Aktionen der Regenwald-AG

Spenden für den Regenwald

Schüler der Regenwald-AG haben in der Adventszeit Stoffsäckchen zum Verkauf hergestellt.

Sie wollten mit der Aktion

„Willst du Klimaretter sein, dann pack` deine Geschenke in Stoffsäckchen ein!“

auf mehr Klimaschutz an Weihnachten aufmerksam machen.

Wegen den Hygieneauflagen konnten die Schüler die Säckchen nicht selber verkaufen. Sie konnten aber in der Buchhandlung Rolles und im Lehrerzimmer gegen eine Spende für den Regenwald verkauft werden.

Durch den Verkauf wurden 713 € an Spenden gesammelt und das Geld an folgende Organisationen weitergegeben:

Rettet den Regenwald, Kinderregenwald-Deutschland und AMAP.


Regenwald-AG startet Schuljahr 20/21 mit Springkraut-Aktion

Die Regenwald-AG startete die erste Outdoor-Aktion im Schulwald: Entfernung des Springkrautes!

Das Springkraut, das nicht heimisch bei uns ist und aus Indien eingeschleppt wurde, vermehrt sich rasant auf freien Waldflächen. So auch in unserem Schulwald an der Südstraße. Durch sein üppiges Wachstum entzieht es heimischen Pflanzen Nährstoffe, Wasser und Sonnenlicht , so dass viele Pflanzen verkümmern und nicht mehr wachsen können. Unter fachkundiger Anleitung von Frau Hütt schritten die Schüler der Regenwald zur Tat und entfernten an vielen Stellen das Springkraut. Das entfernte Springkraut wurde aufgeschichtet und bietet so im Moment ein Winterquartier für Reptilien.


Regelmäßige Treffen der Regenwald-AG im Schuljahr 2020/2021

Jeden Mittwochnachmittag treffen wir uns um neue Dinge über den Klimawandel und seine Folgen für den Regenwald zu lernen.

Dreimal die Woche verkaufen wir in der 1. Pause umweltfreundliches Schulmaterial, sowie faire Bananen und Bio-Äpfel und Birnen.


Weihnachtsverkauf in der Buchhandlung Rolles

Die Schüler der Regenwald-AG durften am zweiten Adventssamstag ihre Produkte, die sie in der Regenwald-Werkstatt hergestellt hatten, in der Buchhandlung Rolles  gegen eine Spende zum Verkauf anbieten.

Das Interesse an den umweltfreundlichen Produkten (Stoffsäckchen, Papiertüten, Briefumschläge u.v.m.) war so groß, dass die Schüler am Ende Spenden in Höhe 1.169€ einnehmen konnten!

Das Geld spendeten sie an die Organisation Kinderregenwald Deutschland e.V., die damit Aufforstungsprojekte im Regenwald von Costa Rica unterstützt.


„Wie geht anders leben?“

Das Aktionsbündnis Klimaschutz Penzberg hatte am 22.11.19 zu einem Infoabend „Wie geht anders leben?“ in das Pfarrzentrum Christkönig eingeladen.

An diesem Abend gab es neben einer Podiumsdiskussion auch einen Markt der Möglichkeiten, bei dem die Regenwald-AG mit einem Stand vertreten war. Die Schüler boten Informationsmaterial zum Klimaschutz an sowie selbst gebastelte Produkte zum Verkauf: Stoffsäckchen anstelle von Geschenkpapier, Briefumschläge aus alten Kalenderblättern oder Waschmittel ohne Mikroplastik.

Diese Produkte wurden gegen eine Spende verkauft.

Die Spenden von 234,20 € gingen anschließend an der Verein „Kinderregenwald Deutschland e.V.“


Regenwald-Werkstatt

Schüler der Regenwald-AG trafen sich am 20. November 2019 (Buß-und Bettag) zu einer Regenwald-Bastelwerkstatt in der Schule. Es wurden klimafreundliche Produkte selber hergestellt:

  • mit der Nähmaschine genähte Stoffsäckchen, die anstelle von Geschenkpapier zu Weihnachten verwendet werden können
  • Postkartenhalter aus alten Büchern
  • Geschenktüten aus alten Kalenderblättern
  • Waschmittel ohne Mikroplastik wurde aus Seife, Soda und Wasser angerührt und in Flaschen abgefüllt

Besuch in der Regenwald-AG

Am 13. November besuchte uns Herr Paul vom Verein "Kinderregenwald Deutschland" in der Regenwald-AG. Dieser Verein bewahrt Schutzgebiete des Regenwaldes in Costa Rica vor der Abholzung, pflanzt neue Bäume an und versucht weitere Gebiete im Regenwald als Schutzzonen anzukaufen. Der Verein finanziert sich aus Spendengeldern, die Kinder in Deutschland durch verschiedenen Spendenaktionen gesammelt haben. Die Regenwald-AG möchte diesen Verein künftig auch mit Spendengeldern unterstützen.


Der nachtaktive Igel

Nach den Herbstferien besuchte uns Frau Wegmann vom Landesbund für Vogelschutz und erzählte uns viel Wissenswertes über den Igel: der Igel ist reiner Fleischfresser, nachaktiv und sein Geruchssinn ist am besten ausgebildet. Jetzt im Herbst muss er viel fressen, damit er seinen Winterschlaf übersteht.

Wir fragten uns: „Gibt es Igel, die in der Nacht auf Futtersuche um unser Schulhaus schleichen?“

Das wollten wir wissen und bauten einen Igeltunnel mit einem Lockvogel:
eine Dose Katzenfutter.

Am nächsten Morgen war das Futter im Igeltunnel bei den Fahrradständern leer!

Welche Spuren haben wir im Igeltunnel entdeckt? Schau selber auf dem Foto nach!
 


Wissenswertes zur Regenwald-AG

Wer? Schüler aller Klassenstufen

Wann? Jeden Mittwoch von 14.00 15.30 Uhr

Wo? Im Zimmer 2.4 mit Frau Kurz

Was erwartet dich?

  • Fliegende Schlangen? Gibt es das?
  • Bäume so groß wie ein 20-stöckiges Hochhaus? Kann das sein?
  • Für unser tägliches Leben spielt der Regenwald eine große Rolle! Warum?
  • Pro Minute werden 30 Fußballfelder Regenwald abgeholzt !!!!!!
    Was kann ich dagegen tun?
  • Täglich sterben seltene Tier- und Pflanzenarten aus! Stimmt das?
  • Beim Telefonieren hast du ein Stück Regenwald in deiner Hand! Wie geht das?
  • Klimawandel und Regenwald – wie hängt das zusammen?

In der Regenwald-AG findest du die Antworten dazu!

Besondere Aktivitäten der Regenwald-AG:

  • tolle Filme und Besichtigungen
  • Besuch von Regenwaldforschern
  • Herstellung von Produkten durch Recycling und Upcycling
  • Teilnahme an Märkten
  • Vorträge vor Schülern anderer Schulen
  • Regenwald-Shop

Interessiert dich das? Dann bist du genau richtig bei uns und herzlich willkommen!

Aktionen der Regenwald-AG

Ein Besuch im Energiespardorf

Schüler der Regenwald-AG nahmen zusammen mit Schülern der AG Umwelt des Gymnasiums an einem Workshop zum Thema Energieverbrauch teil.
Wie viel Energie braucht es um eine elektrische Glühbirne zum Leuchten zu bringen? Wie viel Strom verbraucht der Einsatz eines Föhns? Welche Geräte im Haushalt sind große Stromfresser?
Gemeinsam mit dem Workshopleiter Herrn Hermann vom Bund Naturschutz versuchten die Schüler in der Rolle der Energiespardorfbewohner Wege zu finden, um bis zu 80 Prozent des Stroms zu senken und damit auch Kosten einsparen zu können. Sie lernten dabei erneuerbare Energien mit Wind und Sonne kennen und sahen durch Stromzähler ihre konkrete Auswirkung auf das Energieverhalten. Die Schüler zeigten große Begeisterung an intelligenter Technik und Möglichkeiten der Energieeinsparung.
 

Wir lassen einen kleinen Wald anpflanzen!

Die Schüler der Regenwald-AG waren beim Verkauf ihrer selbst hergestellten Weihnachtsprodukte sehr erfolgreich!

1410€ sammelten sie durch Spenden beim Weihnachtsstand in der Buchhandlung Rolles und beim weihnachtlichen Pausenverkauf in der Schule! Verkauft wurden Stoffsäckchen, Weihnachtskarten, Vogelhäuschen, Sterne, Vasen und Öko-Waschmittel. Am besten verkauften sich die selbst genähten Stoffsäckchen, die anstelle von Geschenkpapier verwendet werden können. Das ist gut für den Klimaschutz und spart Ressourcen (Papier, Wasser, Strom, Bäume)!


"Auch Du kannst die Welt retten"

Die Schüler der Regenwald-AG verkaufen mehrmals die Woche während der Pause Schulhefte, Spiral- und Zeichenblöcke aus Recyclingpapier sowie fair gehandelte Bananen und Schokolade im Regenwald-Shop. Gemeinsam mit der Umwelt-AG des Gymnasiums hielt die Regenwald-AG den Abendvortrag „Auch du kannst die Welt retten!“ im Atrium des Gymnasiums Penzberg. Die Schüler machten dabei mit Plakaten und vielen Requisiten auf die Abholzung des Regenwaldes aufmerksam und gaben Informationen zu Palmöl, Recyclingpapier und Plastikmüll. Die Zuhörer bekamen u.a. jede Menge Tipps wie jeder einzelne seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.