Ansicht Schulgebäude Südseite

Unsere Schulregeln

1. Pünktlichkeit - Erkrankung

Telefonische Entschuldigung durch die Erziehungsberechtigten am Erkrankungstag bis 8:00 Uhr unter Tel.: 08856/813734 (AB) oder Fax: 08856/813739. (Nachmittagsunterricht muss am Vormittag beim Klassenleiter oder Fachlehrer entschuldigt werden).
Allgemeine Informationen ab 8:15 Uhr unter Tel.08856/813730.

  • Bei längerer Erkrankung täglich telefonisch neu entschuldigen oder die Zeit-dauer am ersten Erkrankungstag mitteilen.
  • Mündliche Entschuldigungen über Mitschüler werden nicht akzeptiert.
  • Bei Rückkehr muss eine schriftliche Entschuldigung vorgelegt werden, bei vier aufeinander folgenden Krankheitstagen ist ein ärztliches Zeugnis erforderlich.
  • Anwesenheitspflicht im Klassenzimmer um 7:45 Uhr.
  • Penzberger Schüler, die später Unterricht haben, kommen erst zu ihrem tatsächlichen Unterrichtsbeginn.
  • Schulschwänzer werden angezeigt.

2. Verhalten während des Unterrichts

  • Fehlende Hausaufgaben/Materialien (Hefte, Bücher, Schreibzeug …) werden vermerkt. Häufung: Sofortige Benachrichtigung der Erziehungsberechtigten und "Nacharbeit" am Freitag, 13:00-13:45 Uhr. Für den Heimweg haben die Eltern zu sorgen.
  • Essen während des Unterrichts ist nicht gestattet.
  • Toilettengang nur während der Pausen, im Einzelfall entscheidet die Lehrkraft.
  • Das Verlassen des Schulgeländes ist nur mit Erlaubnis der Lehrkraft gestattet.
  • Wiederholte Unterrichtsstörung führen zu Einzelarbeit im Trainingsraum (siehe Konzept: "Trainingsraum")
  • Das Kaugummikauen ist zu unterlassen.

3. Mittagspausenregelung / Nachmittagsunterricht für Regel- und M-Klassen

  • Der Vormittagsunterricht endet um 13:00 Uhr. Doppelstündiger Nachmittagsunterricht beginnt grundsätzlich um 14:00 Uhr.
  • Während der Mittagspause dürfen die Schüler das Schulgelände nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten verlassen, die zu Beginn des Schuljahrs vorgelegt werden muss.
  • Einstündiger Nachmittagsunterricht beginnt um 13:05 Uhr und endet um 13:50 Uhr.
  • Die Fächer des berufsorientierenden Zweiges (TEC, SOZ, WIR) beginnen nachmittags um 13:00 Uhr und enden um 16:00 Uhr.

4. Allgemeine Verhaltensregeln

  • Pausenregelung:
    Schönes Wetter: Aufenthalt in den Pausenhöfen
    Schlechtes Wetter: Aufenthalt nur in den Gängen und im Aulabereich der MS
    Klassenzimmer und Gruppenräume sind abgesperrt.
    Ballspiele im Brunnenhof finden nach Plan statt.

    Das Mitführen unterrichtsfremder Gegenstände ist verboten. Verstöße gegen das Verbot führen zur Abnahme der Gegenstände.
    Handys sind auf dem gesamten Schulgelände auszuschalten.
    Über Ausnahmen entscheidet die Aufsicht führende Lehrkraft.
    Bei Zuwiderhandlung kann das Handy vorübergehend einbehalten werden.Für den Verlust unterrichtsfremder Gegenstände kann keine Haftung übernommen werden.
    Nikotin, Alkohol und andere Drogen sind auf dem gesamten Schulgelände verboten und führen zur Abnahme, zu Ordnungsmaßnahmen, zur Mitteilung an die Erziehungsberechtigten und gegebenenfalls zur Anzeige.
  • Diebstahl, verbale und körperliche Angriffe führen je nach Schwere zur Ver-handlung vor dem Disziplinarausschuss oder zur Anzeige.
  • Beschädigungen und Verunreinigungen von Schul- und Privateigentum werden vom Verursacher ersetzt bzw. gereinigt.
  • Auf dem Schulhof und im Schulhaus ist das Spucken streng verboten.
  • Eine der Schule angemessene Bekleidung wird vorausgesetzt. Das Tragen von Kopfbedeckungen ist in den Unterrichtsräumen verboten. Kopftücher aus religiösen Gründen werden im Einzelfall besprochen.
  • Schulsprache ist Deutsch!
  • Demokratiefeindliches (z.B. rechtsradikales, islamitisches) Gedankengut in Worten, Taten oder Kleidung ist verboten und führt gegebenenfalls zur Anzeige.
  • Eine Unterrichtsbefreiung vor den Ferien ist grundsätzlich nicht möglich.