Ansicht Schulgebäude Südseite

Berufsorientierungscamp

Das Berufsorientierungscamp ist eine fünftägige außerschulische Maßnahme für die 8. Klassen zur gezielten Förderung von Softskills für den Beruf. Durch die Schulung von Kommunikations- und Kooperationstechniken lernen die Schülerinnen und Schüler sich auf zukünftige Vorstellungsgespräche und Bewerbungsanschreiben vorzubereiten.

Ein besonderes Highlight in dieser Woche ist die Videoanalyse von Übungsvorstellungsgesprächen.

Ziele und mögliche Programmpunkte:

  • schriftliche Bewerbungen (inklusive einer vollständigen Bewerbungsmappe)
  • Online-Bewerbung
  • Vorbereitung auf telefonische Kontaktaufnahme und Vorstellungsgespräche (Verhalten, äußeres Erscheinungsbild, Argumentation, Zeit- und Anfahrtsplanung, …)
  • Durchführen der Vorstellungsgespräche anhand von Rollenspielen (mit Videoanalyse)
  • Informationen zu Einstellungstests und Personalbögen
  • Werkstattbesuche; Kennenlernen von planet.beruf; berufe.net; Jobbörse; Recherche und Vortrag über Beruf
  • Erstellen eines Werkstückes; Bewerbung
  • Spielerische Übungen zu Teamwork; Erlebnispädagogik
  • Erreichen eines Zertifikates für den Berufswahlpass

Das Berufsorientierungscamp wird von zwei Bewerbercoaches geleitet.

Diese Maßnahme wird von der Bundesagentur für Arbeit gefördert, daher kann leider keine jährliche Durchführungsgarantie gegeben werden.

Ebenso ist es auch jedes Jahr unterschiedlich, welche Jugendherberge den Zuschlag bekommt.